Spannung messen mit dem Multimeter

Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen dazu, wie man mit dem Multimeter Spannung messen kann.

Mit einer Spannungsmessung wird die benötigte Energie ermittelt, um eine elektrische Ladung in einem elektrischen Feld zu bewegen. Elektrische Spannung wird dem Internationalen Einheitensystem zufolge in der Maßeinheit Volt (V) angegeben. Technische Geräte, um die Spannung zu messen, werden als Voltmeter bezeichnet. Ein Multimeter kann diese Funktion übernehmen. Die Spannungsmessung mittels Multimeter gehört zu den drei Standardfunktionen der Geräte und kann deshalb mit jedem Modell durchgeführt werden.

Spannung messen mit dem Multimeter ist eine relativ einfache Aufgabe, trotzdem sollte man folgende zwei Punkte beachten:

Unterschied zwischen Gleichspannung und Wechselspannung

Der Unterschied zwischen Gleichspannung und Wechselspannung muss beim Spannung messen berücksichtigt werden. Bei einfachen Multimetern muss das Gerät vor dem Messvorgang manuell auf das Erfassen der entsprechenden Spannungsart eingestellt werden. Gute Multimeter erkennen Gleich- und Wechselspannung automatisch und justieren sich deshalb selbst.

  • Gleichspannung, mit der Abkürzung DC (englisch für direct current) wird in der Regel von Batterien erzeugt. Gleichspannung findet man zum Beispiel bei Geräten, die von der Batterie im Auto mit Strom versorgt werden.
  • Wechselspannung, mit der Abkürzung AC (englisch für alternating current) wird in der Regel von einem Generator erzeugt. Wechselspannung findet man zum Beispiel beim Strom in den Netzsteckdosen der Wohnungen.

Die meisten Verbraucher, die an eine Steckdose angeschlossen werden, benötigen zum Betrieb Gleichstrom. Deshalb sind diese Geräte mit einem sogenannten Gleichrichter ausgestattet, der die Umwandlung von Wechselspannung in Gleichspannung vornimmt. Beispiele sind elektronische Geräte, wie Fernsehapparate, Stereoanlagen, Videorekorder und Computer.

Unterschiedliche Messbereiche

Spannungen treten in verschiedenen Messbereichen auf. Sie können beispielsweise 200 Millivolt oder 20 Volt betragen. Um den korrekten Wert beim Spannung messen mit dem Multimeter ermitteln zu können, muss das Gerät auf den richtigen Messbereich eingestellt sein. Bei einfachen Modellen muss der Bereich mit dem zentralen Auswahlschalter entsprechend manuell festgelegt werden. Multimeter mit Auto-Range Funktion erkennen den Messbereich automatisch und justieren sich selbst.

Achtung! Der eingestellte Messbereich darf nie kleiner sein als die zu erwartende Spannung. Wenn man mit der Einstellung bis maximal 200 mV eine 20-V-Spannung misst, kann das Gerät Schaden nehmen. Bei der manuellen Einstellung des Messbereiches fangen sie bei unbekannten Messgrößen immer mit dem höchsten Messbereich an und tasten sich in kleinen Schritten nach unten, um das Gerät nicht ausversehen zu überlasten.

Vorgehen beim Messen von Spannung mit dem Multimeter

Damit Sie mit Ihrem Gerät die korrekte Anzahl an Volt messen können, orientieren Sie sich an folgender Anleitung:

  • Schritt 1: Spannungsart und Messbereich wählen

Als Erstes muss am Multimeter die korrekte Spannungsart (Volt AC (V~) Wechselstrom oder Volt DC (V=) Gleichstrom) sowie der passende Messbereich (200 mV, 2 V, 20 V, 200 V etc.) eingestellt werden. Justieren Sie dazu den zentralen Auswahlschalter, damit die Spitze des Reglers auf die entsprechende Beschriftung am Rand zeigt.

  • Schritt 2: Messleitungen anschließen und Messspitzen anlegen

Die schwarze Messleitung des -Pols wird mit der COM-Buchse am Gerät verbunden, die rote Messleitung des +Pols wird in die INPUT-Buchse zum Volt messen gesteckt. Nun können die Messspitzen am Messobjekt angelegt werden, wobei sie stets parallel zur Last oder Speisung angelegt werden müssen.

Bei Gleichstrom muss beim Messen der Spannung zudem auf die Polarität (+ Pol und – Pol) der Schaltung geachtet werden. Die rote Messleitung auf der positiv gepolten Seite, die schwarze Messleitung auf der negativ gepolten Seite oder der Masse angelegt werden. Werden die Messleitungen vertauscht angelegt, dann zeigt der Multimeter die Spannung mit negativem Vorzeichen an.

  • Schritt 3: Volt messen

Auf dem Display des Multimeters kann nun die Spannung in Volt direkt abgelesen werden.

Um das Spannung messen mit dem Multimeter zu veranschaulichen, helfen folgende Grafiken:

Messen der Spannung einer Batterie mit dem Multimeter

multimeter-spannung-messen-01

Multimeter Spannung messen – Abbildung 1

Abbildung 1 zeigt, wie bei einer handelsüblichen 1,5 Volt AA Batterie die Spannung mit dem Multimeter gemessen wird.

Die rote Pluspol INPUT Leitung des Messgerätes wird an den +Pol der Batterie angelegt, die schwarze Minuspol COM Leitung des Messgerätes wird an den -Pol der Batterie angelegt. Auf dem Display des Multimeters wird die Spannung in Volt angezeigt. Wenn die Batterie funktionstüchtig und aufgeladen ist, werden die vollen 1,5 Volt angezeigt.

 

 

Messen der Spannung einer Batterie Reihenschaltung mit dem Multimeter

Indem man zwei in Reihe geschaltete Batterien misst, lässt sich der Begriff Spannungspotenzial erläutern, der oft im Zusammenhang mit Spannung messen erwähnt wird. Das Spannungspotenzial ist die gemessene Spannung zwischen einem konkreten Bezugspunkt und einem Messpunkt.

multimeter-spannung-messen-02

Multimeter Spannung messen – Abbildung 2

 

 

Abbildung 2 zeigt zwei hintereinander geschaltete 4,5 Volt Batterien. Nun werden jeweils parallel zur Spannungsquelle die Messleitungen angelegt. Plus zu Plus und Minus zu Minus. Dabei ist die Messleitung am Minuspol unser Bezugspunkt, der Messpunkt, an dem die Messleitung mit dem Pluspol angelegt wird, liegt hinter beiden Batterien in der Schaltung. Der Multimeter misst nun die Spannung. Da es sich um eine Reihenschaltung handelt, werden 9 Volt als Messergebnis auf dem Display ausgegeben.

 

 

multimeter-spannung-messen-03

Multimeter Spannung messen – Abbildung 3

 

Abbildung 3 zeigt dieselben zwei hintereinander geschalteten 4,5 Volt Batterien. Wieder werden die Messleitungen parallel zur Spannungsquelle angelegt. Der Bezugspunkt ist wiederum die Messleitung am Minuspol, aber diesmal liegt der Messpunkt, an dem die Messleitung mit dem Pluspol angelegt wird, genau zwischen den Batterien. Das Multimeter misst nun die Spannung und gibt. Da es sich um eine Reihenschaltung handelt, werden 4,5 Volt als Messergebnis auf dem Display ausgegeben.

 

 

 

Das Spannungspotenzial von Messung 1 beträgt 9 Volt und das Spannungspotenzial von Messung 2 beträgt 4,5 Volt. Messpunkt 1 und Messpunkt 2 haben also einen Potenzialunterschied von 4,5 Volt.

Eine genaue Anleitung, um die Batterie im Auto zu überprüfen gibt es hier: Autobatterie testen mit Multimeter

 

Allgemeine Tipps zum Spannung messen mit Multimetern

Folgende Hinweise sollten Sie zur Kenntnis nehmen, wenn Sie mit einem Multimeter Spannungen messen:

  • Vor dem Messen die Betriebsanleitung des Multimeters sorgfältig lesen.
  • Die Auswahl von Gleichspannung und Wechselspannung beachten.
  • Den richtigen Messbereich einstellen.
  • Bei unbekannten Messwerten im höchsten Messbereich beginnen.
  • Sichere Messleitungen mit geeigneten Messspitzen verwenden.
  • Volle Batterien im Gerät nutzen, um Messfehler zu vermeiden.
  • Nach dem Einsatz das Gerät ausschalten oder auf den größten Messbereich stellen.

Vor dem Spannung messen mit Multimetern sollte man sich genau mit dem eigenen Gerät auseinandersetzen. Wie werden die Spannungsart und der Messbereich eingestellt? Welche Buchse soll für welche Messleitung verwendet werden? Wie sind die Messleitungen an der Schaltung anzulegen? Erst wenn man mit dem eigenen Modell vertraut ist und die Bedienung im Griff hat, sollte das Spannung messen losgehen. Passende Geräte werden im Multimeter Test vorgestellt.

Informationen zu den Zusammenhängen von Spannung, Strom und Widerstand finden Sie im Artikel Ohmsches Gesetz.

Spannung messen mit dem Multimeter
4.2 (84.44%) 9 votes
Teile diese Seite mit FreundenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+