Strom messen mit dem Multimeter

Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen dazu, wie man mit dem Multimeter Strom messen kann.

Mit einer Strommessung wird die elektrische Stromstärke in einer elektrischen Schaltung bestimmt. Die elektrische Stromstärke wird dem Internationalen Einheitensystem zufolge in der Maßeinheit Ampere (A) angegeben. Technische Geräte, um die Stromstärke zu messen werden als Amperemeter bezeichnet. Ein Multimeter kann diese Funktion übernehmen. Die Strommessung mittels Multimeter gehört zu den drei Standardfunktionen der Geräte und kann deshalb mit jedem Modell durchgeführt werden.

Strom messen mit dem Multimeter ist zwar auch eine relativ einfache Aufgabe, trotzdem sollte man einige Punkte beachten, damit das Gerät keinen Schaden nimmt. Viele unerfahrene Anwender beschädigen ihren Multimeter dauerhaft durch falsche Einstellungen beim Messen der Stromstärke. Die Gefahren bei der Strommessung sind so groß, da im Gegensatz zu anderen Messvorgängen wie dem Messen von Spannung oder dem Messen von Widerstand, das Gerät selbst in den zu messenden Stromkreis geschaltet werden muss.

Unterschiedliche Messbereiche und Anschlussbuchsen

Die Stromstärke kann in verschiedenen Messgrößen auftreten. Sie kann beispielsweise 200 Milliampere oder 20 Ampere betragen. Um den korrekten Wert beim Strom messen mit dem Multimeter ermitteln zu können, muss das Gerät auf den passenden Messbereich eingestellt werden. Bei einfachen Modellen wird der Bereich mithilfe des zentralen Auswahlschalters entsprechend manuell festgelegt. Multimeter mit Auto-Range Funktion erkennen den Messbereich automatisch und justieren sich selbst.

Achtung! Der eingestellte Messbereich darf nie kleiner sein als die zu erwartende Stromstärke. Wenn man mit der Einstellung bis maximal 200 mA einen Strom mit 20 A misst, kann das Gerät Schaden nehmen. Bei der manuellen Einstellung des Messbereiches fangen sie bei unbekannten Messgrößen immer mit dem höchsten Messbereich an und tasten sich in kleinen Schritten nach unten, um das Gerät nicht ausversehen zu überlasten.

Die meisten Geräte haben separate Einstellungen für Mikroampere, Milliampere sowie Ampere und höhere Stromstärken. Gute Multimeter besitzen zudem verschiedene Anschlussbuchsen für verschiedene Stromstärken. Oftmals ­sind eine separate Buchse für den Milliampere-Bereich und eine separate Buchse für höhere Ampere-Bereiche vorhanden. Dies hilft dabei, grobe Fehleinstellungen zu vermeiden.

Vorgehen beim Messen von Strom mit dem Multimeter

Damit Sie mit Ihrem Gerät die korrekte Anzahl an Ampere messen können, orientieren Sie sich an folgender Anleitung:

  • Schritt 1: Messbereich einstellen

Als Erstes muss das Multimeter auf den passenden Messbereich (mA, A, 10A etc.) eingestellt werden. Justieren Sie dazu den zentralen Auswahlschalter, damit die Spitze des Reglers auf die entsprechende Beschriftung am Rand zeigt.

  • Schritt 2: Stromkreis freischalten und öffnen

Nun muss der zu messende Stromkreis an einer beliebigen Stelle geöffnet werden, um das Messgerät anschließend dort einschleifen zu können. Bevor das getan wird, sollte unbedingt die Versorgungsspannung des Stromkreises deaktiviert werden.

  • Schritt 3: Messleitungen anlegen und Stromkreis schließen

Die Messleitungen des Multimeters werden nun in den Stromkreis eingeschleift. Das Gerät selbst wird also verwendet, um den Stromkreis wieder zu schließen. Dazu wird das schwarze Kabel des – Pols mit der COM-Buchse verbunden und das rote Kabel mit dem + Pols an die INPUT-Buchse für Ampere messen gesteckt. Wird die Versorgungsspannung wieder aktiviert, so fließt der Strom nun direkt durch das Gerät und kann auf diese Weise gemessen werden.

  • Schritt 4: Ampere messen

Auf dem Display des Multimeters kann nun die Stromstärke in Ampere direkt abgelesen werden.

Um das Strom messen mit einem Multimeter zu veranschaulichen, helfen folgende Grafiken:

Strom messen, indem das Multimeter in den Stromkreis eingebunden wird

multimeter-strom-messen-01

Multimeter Strom messen – Abbildung 1

Abbildung 1 zeigt einen einfachen Stromkreis mit einer Batterie als Energiequelle und einer Glühbirne als Verbraucher. Der Strom tritt aus der Batterie aus, fließt durch den Verbraucher und anschließend wieder in die Batterie hinein. Die Stromrichtung von Plus nach Minus nennt man auch technische Stromrichtung (eigentlich fließen die Elektronen genau andersherum, aber das ist ein anderes Thema).

Wer eine Strommessung mit dem Multimeter durchführen möchte, der sollte im besten Falle bereits im vorherein wissen, welche grobe Stromstärke erwartet wird. Die meisten Multimeter haben verschiedene Messbereiche und entsprechend verschiedene Anschlussbuchsen für die Messleitungen. Je nachdem wie hoch der erwartete Messwert liegt, dementsprechend wird die Buchse gewählt.

Damit wir mit unserem Multimeter die Ampere messen können, muss das Gerät nun in den Stromkreis eingebunden werden.

multimeter-strom-messen-02

Multimeter Strom messen – Abbildung 2

 

Abbildung 2 zeigt nun denselben Stromkreis wie vorher, aber das Multimeter wurde in die Schaltung integriert. Der Strom verlässt die Batterie, fließt durch den Verbraucher und anschließend erst durch unser Gerät, bevor er wieder in die Batterie zurückfließt. Auf dem Multimeter kann nun die Stromstärke in Ampere abgelesen werden.

 

Natürlich gibt es auch Alternativen, um eine Strommessung mit dem Multimeter durchzuführen, ohne dass dieser in den Stromkreis eingebunden werden muss.

Strom messen, ohne das Multimeter in den Stromkreis einzubinden

Diese Methoden kommen vor allem zum Einsatz, wenn die Schaltung nicht verändert werden kann. Häufig ist dies bei eng bestückten Platinen der Fall. Die Strommessung muss hier indirekt durchgeführt werden, indem eine Spannungsmessung an einem Widerstand erfolgt. Auf diese Weise kann der Spannungsabfall am Widerstand gemessen werden und mithilfe des ohmschen Gesetzes lässt sich schließlich die Stromstärke ermitteln. Dazu wird der Multimeter auf die Funktion Spannungsmessung eingestellt und die Messleitungen links und rechts neben dem Widerstand angelegt. So wird die Spannung in Volt am Display angezeigt.

Die Umrechnung erfolgt anhand des ohmschen Gesetzes. Je größer die elektrische Spannung U bzw. je kleiner der elektrische Widerstand R ist, umso größer ist die Stromstärke I. Angenommen wir messen 5 Volt und wissen das der Widerstand 100 Ohm hat, dann ergibt sich automatisch eine Stromstärke von 0,05 Ampere.

Um das Strom messen mit dem Multimeter in diesem Fall zu veranschaulichen, hilft folgende Grafik:

multimeter-strom-messen-03

Multimeter Strom messen – Abbildung 3

Abbildung 3 zeigt nun denselben Stromkreis wie zuvor, der um einen Widerstand hinter dem Verbraucher erweitert wurde. Der Strom fließt diesmal wieder direkt von der Batterie durch den Verbraucher und anschließend durch den Widerstand zur Batterie zurück, ohne durch den Multimeter geleitet zu werden. Die Messleitungen des Multimeters werden vor und nach dem Widerstand an den Stromkreis angelegt. Auf dem Display kann nun die Spannung in Volt abgelesen werden und mithilfe des ohmschen Gesetzes die die Stromstärke in Ampere ausgerechnet werden.

Eine weitere Variante um mit dem Multimeter Strom messen zu können ohne diesen in den Stromkreis einzubinden ist der Einsatz eines speziellen Zangenmultimeters.

Diese Geräte sind mit einer Stromzange ausgestattet, mit der die Messleitungen um den Leiter gelegt werden können. Bei kleinen Stromstärken lassen sich auf diese Weise allerdings nur sehr ungenaue Werte erzielen. Bei vielen Stromkreisen wie beispielsweise gedruckten Schaltungen ist diese Variante aber gar nicht anwendbar.

Allgemeine Tipps zum Strom messen mit Multimetern

Folgende Hinweise sollten Sie zur Kenntnis nehmen, wenn Sie mit einem Multimeter Strom messen:

  • Vor dem Messen die Betriebsanleitung des Multimeters sorgfältig lesen.
  • Die richtige INPUT Buchse auswählen.
  • Den richtigen Messbereich einstellen.
  • Bei unbekannten Messwerten im höchsten Messbereich beginnen.
  • Sichere Messleitungen mit geeignete Messspitzen verwenden.
  • Volle Batterien verwenden, um Messfehler auszuschließen.
  • Nach dem Einsatz Messleitungen nicht in der Buchse für die Strommessung lassen.
  • Nach dem Einsatz das Gerät ausschalten oder auf den größten Messbereich stellen.

Vor dem Strom messen mit Multimetern sollte man sich genau mit dem eigenen Gerät auseinandersetzen. Wie wird der Messbereich eingestellt? Welche Buchse soll verwendet werden? Wie sind die Messleitungen an der Schaltung anzulegen? Erst wenn man mit dem eigenen Modell vertraut ist und die Bedienung im Griff hat, sollte das Strom messen losgehen. Das passende Gerät kann man im Multimeter Test finden.

Informationen zu den Zusammenhängen von Spannung, Strom und Widerstand finden Sie im Artikel Ohmsches Gesetz.

Strom messen mit dem Multimeter
4.3 (85.71%) 7 votes
Teile diese Seite mit FreundenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+